Managing natural catastrophies

Viable Systems to prevent human tragedy - the Hawai’ian example

Mit Geleitwort von Prof. Dr. Fredmund Malik

Sowohl im Umgang mit Naturkatastrophen als auch in der globalen Wirtschaft ist ein effizientes Krisenmanagement gefragt. Dieses braucht zwei Zutaten: Kybernetik und ein Viable System Model (VSM). Diese beiden Komponenten sind sowohl im Umgang mit Naturkatastrophen als auch in der globalen Wirtschaft von großer Bedeutung. Sie bringen Ordnung ins System und bieten Sicherheit. Anja Reissberg zeigt die Zusammenhänge und bietet Lösungsvor- schläge für ein sicheres Gefahrenmanagement in Umwelt und Unternehmen.

 

Zur Autorin:

 

Dr. Anja Reissberg wurde in München geboren und studierte Wirtschaftsgeographie an der Ludwig-Maximilian Universität. Sie promovierte in Geographie an der Universität Hawai´i in Manoa, USA, wo sie ihren Fokus auf die Schnittstelle von Naturkatastrophen, Wirtschaft und Gesellschaft vertiefte. Im Besonderen untersuchte sie dabei die von Menschen erzeugten sozialen, ökonomischen und kulturellen Schwachpunkte im Funktionieren des Katastrophen-Managements auf Hawai´i.

 

Um zum ersten Mal mit der extremen Komplexität, den Wechselwirkungen und der Dynamik dieser Herausforderung umgehen zu können, wendete sie das innovativste und mächtigste kybernetische Tool an, das (sogenannte) Viable System Model, das ihr vollkommen neue und hochrelevante Einblicke in die innere Funktionsweise und tiefen Strukturen der involvierten Organisationen gewährte und vor allem die Gründe für die Ineffektivität und das Missmanagement offen legte.

 

Um interdisziplinäre und bürokratische Hürden auszuschalten, arbeitete Dr. Reissberg während ihrer sieben Jahre auf der Insel mit lokalen und Bundesorganisationen, staatlichen sowie nicht-staatlichen, Organisationen des Privatsektors, Regierungsabteilungen und Agenturen zusammen. Dadurch konnte sie hochrelevante Empfehlungen für das Funktionieren eines ganzheitlichen Notfall-Systems aussprechen, das im Falle einer Gross-Katastrophe unzählige Leben retten würde. Ihre Dissertation über diese komplexen systemischen Herausforderungen in der Management-Kybernetik brachte sie 2010 als Systems Expert mit Fokus auf das Funktionieren der nur lose verbundenen, dynamischen Netzwerke von Organisationen zu Malik.

 

 

Zurück