Das globale Machtverhältnis der Zukunft

//Das globale Machtverhältnis der Zukunft

Das globale Machtverhältnis der Zukunft

Das globale Machtverhältnis der Zukunft

Eine der häufigsten Fragen betrifft das zukünftige politisch-ökonomische Kräfteverhältnis. Kurz gefasst: Amerika wird seine heutige Bedeutung verlieren und sich isolationistisch zurückziehen. China kommt an die Spitze, Europa kann sich bei kluger Politik hinter China schieben und zwischen beiden kann es eine ausgezeichnete Partnerschaft geben. Indien und Russland werden energisch mitreden, aber noch nicht dominierend. Brasilien wird, wenn es Lateinamerika hinter sich bringt, einer der wichtigen Europakonkurrenten. Begründungen dafür werde ich demnächst in meinem monatlichen Managementletter (hier) geben.

Von |2011-01-05T11:48:11+00:00Januar 5th, 2011|Allgemein|2 Kommentare
avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
HeinzS. Müller Letzte Kommentartoren

Diese Seite verwendet Akismet, um SPAM zu vermeiden. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Ihre Kommentar-Daten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
S. Müller
Gast
S. Müller

Sehr geehrter Herr Malik Ich denke auch, dass Europa sich besser aufstellen kann, als die bereits jetzt geschwächten USA. Europa muss hier meiner Meinung nach die beste Infrastruktur bieten und vor allem Bildung und Forschung fördern. So sehe ich das auch, und dafür gibt es gute Voraussetzungen, allerdings kann man diese mit den herkömmlichen Denkweisen weder erkennen noch nutzen. Dafür braucht es neue Tools. Einige davon finden sie auf meiner Website. Für die USA sehe ich vor dem Rückzug, durchaus noch eine militärische Option. Vielleicht ist es nicht sehr populär dieses anzusprechen, aber die Militärmacht ist eine aktuelle Stärke der… Weiterlesen »

Heinz
Gast

Bin eben zufaellig vorbei gekommen. Gefaellt mir bis jetzt gut.