High-Function-Management

//High-Function-Management

High-Function-Management

Nimmt man ein Schiff, wenn man in acht Stunden in New York sein muss? Benützt man eine Schreibmaschine, wenn man Textverarbeitung braucht? Genauso wenig nimmt man herkömmliches Management, wenn man ein Unternehmen unter extremen Komplexitätsbedingungen führen muss.
Das klingt banal und wird trotzdem von vielen kaum zur Kenntnis genommen. Die modernen Tools für HighFunction-Management sind längst da und können von jeder Organisation genutzt werden.
So tragisch es ist, Indizien sprechen dafür, dass ausgerechnet kriminelle Organisationen sich mit den Gesetzmässigkeiten für zuverlässiges Funktionieren wesentlich konsequenter befassen, als Regierungen dies tun. Drogenkartelle zum Beispiel ersetzen herkömmliche Methoden anscheinend viel rascher durch HighFunction-Tools, als Regierungen dies für die Drogenbekämpfungsorganisationen zu bewerkstelligen vermögen. Nicht in erster Linie wegen Anwendung von Gewalt oder Umgehung von Gesetzen sind kriminelle Organisationen den Staatsbehörden voraus, sondern weil ihre Management-Systeme besser funktionieren. Sie haben gewissermassen die besseren Driver-Assistance-Systems.
Dagegen sind Regierungen, Polizei- und Militärorganisationen wegen ihren herkömmlichen Managementsystemen machtlos. Gewaltanwendung macht zwar Schlagzeilen.  Überlegen macht aber das unsichtbare bessere Funktionieren.

Von |2009-07-03T15:35:14+00:0003.07.2009|Allgemein|0 Kommentare
avatar

Diese Seite verwendet Akismet, um SPAM zu vermeiden. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Ihre Kommentar-Daten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
This website uses cookies and third party services. Please read our disclaimer and privacy policy. Ok