Intelligentes Sparen in Niederösterreich

//Intelligentes Sparen in Niederösterreich

Intelligentes Sparen in Niederösterreich

Wie schon in Fürth, wo die Teilnehmer mit Syntegration das Haushaltsdefizit innerhalb von 3.5 Tagen um 48% gesenkt und dies innerhalb von 7 Monaten realisiert hatten, wird in NÖ mit Syntegration intelligent gespart. Städte kaputt zu sparen kann jeder und tun auch die meisten. Das sind aber Alte-Welt-Lösungen. Wie ich im vorherigen Blog sagte: Mit dem halben Geld doppelt so gut funktionieren.
Allen Skeptikern zum Trotz geht das regelmässig, und nicht etwa als seltene Ausnahme. Die Pionier-Politiker in Niederösterreich haben sich nach Prüfung der Tatsachen nicht mehr um die Nein-Sager gekümmert, sondern darum, wie sie diese Neue Welt-Methoden für ihr Land einsetzen können.

Von |2011-11-27T13:08:47+00:00November 27th, 2011|Allgemein|13 Kommentare

13
Einen Kommentar schreiben

avatar
3 Kommentar Themen
10 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
Max GmürBruno HamataRobert BaumannJürgen ClasenFredmund Malik Letzte Kommentartoren

Diese Seite verwendet Akismet, um SPAM zu vermeiden. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Ihre Kommentar-Daten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Stefan Ludwig
Gast
Stefan Ludwig

Steht schon fest wann die Syntegration in Tulln durchgeführt wird?
Wird die Stadt die Ergebnisse im Detail veröffentlichen?

Jürgen Clasen
Gast
Jürgen Clasen

Als Laie tue ich mich schwer zwischen all den (Lehr,Leer)auffassungen eine eigene Meinung zu finden. Ich bin aber ein Freigeist und darf denken und sagen was in meinem Kopf vorgeht. Am Beispiel von NÖ können Sie, Herr Prof. Malik, quasi ein breiteres Meisterstück vollbringen. Nehmen wir mal gedanklich vorweg, das alles funzt und auch das dortige Haushaltsdefizit sinkt drastisch. Daneben fangen die Behörden an reibungslos zu funktionieren und verlieren ihren Schrecken. Man ginge zum Bauamt und man hätte keine Magenschmerzen zuvor und vor allen Dingen auch danach nicht. Halleluja ! Nun nehmen wir weiter an, danach kommt die Sache so… Weiterlesen »

Bruno Hamata
Gast

Sehr geehrter Herr Prof. Malik,
Ich verfolge seit längerer Zeit Ihren sehr interessanten Blog und habe auch Ihre bemerkenswerten Publikationen studiert. Ich lebe in NÖ und wäre an einer Teilnahme an der Syntegration sehr interessiert. Gibt es da eine Möglichkeit?
Besten Dank