Prozentrechnen: Wie gut ist besser?

//Prozentrechnen: Wie gut ist besser?

Aus allen Medien springt es in die Augen: Die Krise ist vorbei, denn der Wirtschaft geht es wieder besser. Das ist ebenso richtig wie falsch.
Wir lesen: Die Umsätze seien gegenüber 2009 um 10% gestiegen. Das ist zwar erfreulich. Nicht gesagt wird jedoch, dass die Umsätze vorher von 2008 auf 2009 um 50% eingebrochen waren. Wo also stehen die Umsätze heute? Sie stehen bei minus 45%. Wie oft müssen also die Umsätze um 10% steigen, bis diese wieder dort sind, wo sie 2008 waren?
Eine aufschlussreiche Taschenrechneraufgabe und erhellende Übung im Verstehen von Nachrichten …

By |2010-04-24T15:16:27+00:00April 24th, 2010|Allgemein|1 Comment

1
Leave a Reply

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
David Ruprecht Recent comment authors

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
David Ruprecht
Gast
David Ruprecht

Sehr geehrter Herr Prof. Malik,
Einmal mehr eine präzise Analyse der Gesamtsicht, wie ich das von Ihnen gewohnt bin.
Wir dürfen aber auch eins nicht vergessen: Nebst der mathematischen Sicht (wir haben 45% seit 2008 verloren) gibt es noch eine wichtige psychologische Betrachtung (wir haben endlich wieder ein positives Signal).
Was mich persönlich mehr betrübt und besorgt, ist, dass offensichtlich viele aus dieser Krise keine (Boni gleich weiter bezahlt wie bisher) oder die falschen Lehren gezogen haben („mehr Aktionärsdemokratie“).
Freundliche Grüsse
David Ruprecht