Syntegration für die überforderte Demokratie

//Syntegration für die überforderte Demokratie

Syntegration für die überforderte Demokratie

Unter anderem in stark beachteten und professionell moderierten Talkshows – wie z. B. bei Maybrit Illner und Anne Will – zeigt sich deutlich, wie sehr die Problemlösungskraft der Demokratie immer häufiger an ihre Grenzen stösst. Politiker selbst sprechen immer öfter darüber, aber sie haben keine Lösungen.
Diese Lösungen gibt es aber. Unsere Syntegrations-Methode ist die Alternative zu einerseits fast 100 Jahre alten demokratischen Prozessen, die sich jedoch durch ihre eigenen Erfolge inzwischen überholt haben, und andererseits zu Volksentscheidend, die in so grossen Ländern wie Deutschland zwar eine wichtige , aber nur eine kleine  Rolle spielen können.
Die Demokratie als Staatform ist zwar nötig, obwohl auch sie ihre Reformen braucht. Die Problemlösungs- und Entscheidungsverfahren der Demokratie sind aber in die Jahre gekommen und genügen heutigen Verhältnissen nicht mehr. Mit einem breiten Einsatz der Syntegrations-Methode kann man die Demokratie zur vollen Blüte bringen, ohne mit ihren heutigen Nachteilen leben zu müssen.
Mehr dazu steht auf unserer Homepage, nachdem wir in kleineren und grösseren Städten, Bundesbehörden und anderen öffentlichen Organisationen  damit hervorragende Erfahrungen gemacht haben.

Von |2010-09-12T14:51:09+00:0012.09.2010|Allgemein|0 Kommentare
avatar

Diese Seite verwendet Akismet, um SPAM zu vermeiden. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Ihre Kommentar-Daten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
This website uses cookies and third party services. Please read our disclaimer and privacy policy. Ok