Umgehen mit Risiken

//Umgehen mit Risiken

Manche meiner Postings werden als „pessimistisch“ empfunden. Nebst zustimmenden Mails von Lesern, die eine realistische Lagebeurteilung schätzen, weil diese ihnen hilft sich in der komplexen Welt zu orientieren, treffen auch Beschimpfungs-Mails ein, darunter ausgesprochen aggressive. Viele können anscheinend wirtschaftliche Tatsachen nicht ertragen und empfinden diese als persönliche Beleidigung oder Affront.
Als Bergsteiger habe ich hingegen nie erlebt, dass Alpinisten den Meteorologen beschimpfen, wenn dieser eine Schlechtwetterfront vorhersagte. Selbst wenn das Gewitter sich wieder verzog,  war man froh über rechtzeitige Warnungen, auch wenn diese sich im Nachhinein als unnötig erwiesen. Sie helfen zu überleben. So denken auch Flugzeugpiloten und erfahrene Unternehmer. Lieber einmal zu viel gewarnt, als einmal zu wenig.

By |2010-02-01T15:18:22+00:00Februar 1st, 2010|Allgemein|3 Comments

3
Leave a Reply

avatar
3 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
David RuprechtJürgen Kuschealexander reyss Recent comment authors

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
alexander reyss
Gast
alexander reyss

Lieber Herr Malik,
mir gefällt ihre direkte, offene und kompetente Art und Weise. Zudem benötigt die Welt Impulsdenker und Visionäre wie Sie. Machen Sie so weiter, denn ihr jahrzehntelanger Erfolg gibt Ihnen recht. Viele Menschen suchen in der heutigen Zeit eben ein Ventil für ihre persönlichen Unzufriedenheiten. In meinem neuen Buch Kraftquellen des Erfolgs – Das Reiss Profile Praxisbuch – schreibe ich über den Erfolg von Menschen, die ihre Werte und Motive leben und dazu stehen: Anders zu sein, als die anderen!

Jürgen Kusche
Gast
Jürgen Kusche

Sehr geehrter Herr Professor, ich hoffe Sie haben sich von den agressiven Mails nicht einschüchtern lassen. Denn gerade auf Ihre Einschätzung der Lage auf den Kapitalmärkten warten die Leute dringend. Ich bitte Sie nur, mache Sie keine zu langen Pausen, denn ich möchte schon gerne wissen in welcher Periode sich die Welt gerade befindet. Und wenn auch nur Gewitterstörungen zu melden sind, dann würde ich auch gerne wissen, ob diese sich verdichten oder ob sie sich verziehen. Ich bedanke mich jedenfalls sehr für Ihre bisherigen Einschätzungen und hoffe auf weitere Mitteilungen und seien sie noch so kurz. Mit den besten… Read more »

David Ruprecht
Gast
David Ruprecht

Sehr geehrter Herr Prof. Malik,
Ich kann mich meinen „Vorschreibern“ nur anschliessen: Es tut gut zu sehen, dass es Leute gibt, die nicht nur die aktuelle Lage realistisch einschätzen, sondern auch den Mut haben, gegen einen Grundtenor das zu sagen, was richtig ist.
Auch ich war schon mit feindlichen Angriffen aufgrund meiner politischen Positionen ausgesetzt (und ich bin ein Liberaler, nicht etwa ein Angehöriger einer extremen Rechts- oder Linkspartei).
Den wahren Charakter der Krise werden wir alle erfahren – die Frage ist nur, wann und wie das geschehen wird.
Ihnen und Ihrem Unternehmen weiterhin alles Gute!