Wie man die Defla nutzt …

//Wie man die Defla nutzt …

Wie man die Defla nutzt …

Wenn man es nach langen Boomperioden mit übertrieben aufgeblähten Märkten zu tun hat, hilft gelegentlich ein altes Sprichwort japanischer Reishändler: „Han ne hachi gake ni wari biki“.
Sinngemäss übersetzt heisst das: Es ist erst vernünftig zu kaufen, wenn sich der Preis halbiert hat; dann darf man 80 % davon bezahlen, aber nur, wenn der Verkäufer noch einen Diskont von 20 % gibt….! Von 100 ausgehend gibt das 32.
Bereits 1994 stand das in einem meiner MOM-Letter.

Von |2011-11-08T09:41:38+00:0008.11.2011|Allgemein|26 Kommentare
avatar
7 Kommentar Themen
19 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
13 Kommentatoren
Michael SchlüterOsmanovic Medischris-kHerbert SmrcekW.Z. Letzte Kommentartoren

Diese Seite verwendet Akismet, um SPAM zu vermeiden. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Ihre Kommentar-Daten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Josef Walzer
Gast

Sehr geehrter Herr Malik, vielen Dank für den praktischen Tipp. Ich habe die selben Erwartungen und beobachte die Entwicklung seit 2009. Haben Sie eine Einschätzung, wie lange es noch dauern wird, bis es diese Kaufgelegenheiten geben wird?

Tonio Müller
Gast
Tonio Müller

Sehr geehrter Prof. Malik,
was halten Sie in diesem Zusammenhang von den diversen Short ETF (bspw. auf S&P 500 oder Dax) ?
Schöne Grüße aus München
Tonio Müller

Saenze
Gast
Saenze

Sehr geehrter Prof. Malik,
würden Sie dazu Raten in diesen Zeiten eine Unternehmensgründung in Deutschland zu wagen oder erst einmal abzuwarten bis die Krise ‚durch“ ist, und die nächsten Jahre mit Schweizer Franken in einem Bankschließfach gesellschaftlich zu überwintern und „nichts“ zu tun.
Wobei diese Krise letztlich noch „ewig“ dauern kann. So weit ich es bisher verstanden habe, hat dass „wahre“ De-Leverage noch gar nicht richtig begonnen hat. Bis jetzt wurden ja nur die Schulden von „privat“ zum „Staat“ umgebucht. Und Politiker können länger Gesellschaften ruinieren, als ein Menschenleben andauern kann.
Mit freundlichen Grüßen
Saenze

Milun Radosavljevic
Gast
Milun Radosavljevic

Die Geschichte hat uns (leider nicht alle) gelehrt das deflationäre Spiralen meistens in (Welt-)Kriegen geendet haben. Diese Depressiv-Turbine lässt sich schwer aufhalten. Durch die massive Zerstörung von Sachwerten folgte oft eine Inflation mit Währungsschnitt. Erst danach kam es zum Wirtschaftswunder, einer neuen Welt o.ä.
Meinen Sie wirklich, dass nach so einem globalen (vielleicht nuklearen) Knock Out sich irgend jemand für strategische Problemlösungsprozesse interessiert?
Ulrich & Co. haben ihre guten Modelle schon vor Jahrzehnten vorgestellt. Doch der Shareholder-Wahn führte doch dazu, dass kybernetische Management-Regelkreise heute oft nicht mal im Ansatz praktiziert werden.

Herbert Smrcek
Gast
Herbert Smrcek

Die ZKB sieht deutliche Deflationstendenzen und geht davon aus, dass diese auch 2012 fortdauern.
Julius Bär: „Wir werden uns im ersten Halbjahr 2012 in Richtung einer Rezession bewegen – gekoppelt mit einer Deflation.“ FuW vom 16. November.
Jetzt schreiben es auch die Banken.

chris-k
Gast
chris-k

Sehr geehrter Herr Prof. Malik, auch meinerseits noch eine wichtige Frage, die in der Diskussion Ihrer Beiträge mit einem Bekannten aufgetaucht ist. Wir haben beide einen endfälligen Kredit, welcher durch eine Ansparvariante in der Zukunft gedeckt werden soll. Die Bank ist ja als vorrangig Begünstigte im Vertrag vermerkt. In den jährlichen Abrechnungen werden „Garantiesummen“ zum jeweiligen Zeitpunkt ausgewiesen. Bisher habe ich diese als für mich gesichertes Rückzahlungskapital gesehen. Nun raten sie ja in Cash zu gehen um das Vermögen zu sichern. Bei diesen Ansparvarianten (Fondgebundene Lebensversicherung etc.) kann ich das jedoch ohne der Zustimmung der Bank nicht. Nun die Frage:… Weiterlesen »

Osmanovic Medis
Gast
Osmanovic Medis

Sehr geehrter Herr Prof. Malik,
Wie beurteilen Sie diesen Artikel?
http://www.kopp-online.com/hintergruende/europa/michael-morris/hyperinflation-2-12-.html
Wird die Hyperinflation bereits 2012 Realität sein?
Besten Dank

This website uses cookies and third party services. Please read our disclaimer and privacy policy. Ok