Abwärts-Beschleunigung an den Börsen

/, Krise/Abwärts-Beschleunigung an den Börsen

Die heutigen Kursrückgänge sind der Beginn der programmmierten langen und heissen Abwärtsbewegung über die nächsten Monate.
Zur Orientierung:
1. Akt: Sept 08 bis März 09
2. Akt: März 2009 bis August 2011
3. Akt: August 2011 bis ??
Der 3. Akt ist der dramatische. Alle wesentlichen Pattern-Bedingungen dafür sind erfüllt. Selbst wenn es noch ein bisschen Auf und Ab geben sollte, so zeigt der Trend nach unten.

By |2011-11-10T00:45:57+00:00November 10th, 2011|Finanzmärkte, Krise|10 Comments

10
Leave a Reply

avatar
4 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
chris-kClemensFredmund MalikThomas AmstadJürgen Clasen Recent comment authors

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
JBe
Gast
JBe

Sehr geehrter Herr Professor
Differenzieren Sie diesbezüglich zwischen den verschiedenen Finanzmärkten (oder sogat deren verallgemeinbaren Typen), oder gilt Ihre bedeutende Aussage allgemein?
Verschiedenes haben Sie bereits in den Anderen Voten erwähnt, aber würden sich z.B. CH, DE, EUR, USA und Rest der Welt (z.B. im Timing) unterscheiden?
:-(oder frage ich zu spät?-)
Danke und grüsse

Jürgen Clasen
Gast
Jürgen Clasen

Gleich drei Azzurri in der EZB: Mario Draghi, EZB-Präsident, Lorenzo Smaghi, Direktoriumsmitglied, Ignazio Visco, Ratsmitglied. Diese Bank gerät immer mehr in den Mittelpunkt der Krisenbekämpfung. Und sie kauft Staatsanleihen, italienische Staatsanleihen. Den Franzosen paßt eine stabiltätsverpfichtete Zentralbank schon lange nicht ins Konzept. Ideal wäre für diese „Stalinisten“ die unumschränkte Macht, natürlich auch über die Notenbank. Geld wird gedruckt auf Anweisung! Maul halten ! Der Staat kann alles, auch das Gegenteil. Die Frage ist wieviel Staatsanleihen darf die EZB aufsaugen ? Gibt es ernsthaften Widerstand der Stabilitätsanhänger? Können am Ende dort Billionen „endgelagert“ werden und wir könnten weiter wirtschaften wie bisher… Read more »

Thomas Amstad
Gast
Thomas Amstad

Herr Malik
Denken Sie es beginnt mit einem gewaltigen Börsencrash?

Clemens
Gast
Clemens

Sehr geehrter Prof. Malik,
für wie sicher halten sie bei einer Deflation Sparguthaben bei deutschen Direktbanken(z.b.ING-DiBa u.a.)
Vielen Dank!
MfG