Revolutionieren mit neuen Methoden

Revolutionieren mit neuen Methoden

Revolutionieren mit neuen Methoden
Mit den Medienmeldungen eines jeden Tages wird noch deutlicher, wie sehr die bisherigen Strukturen, Methoden und Tools am Anschlag sind. Weiterhin in dieselben Richtungen zu denken ist vergeblich, und es ist auch verantwortungslos, weil damit die neuen Lösungen verhindert werden.
 
Andererseits zeigt sich aber auch jeden Tag, wie mit den neuen Methoden richtige, präzise und schnelle Lösungen möglich sind. In der ablaufenden Woche konnten die top 40 Führungskräfte einer Firma in 3 1/2 Tagen mit einer fulminant ablaufenden Syntegration die vorgegebene Zielsetzung von rund 200 Mio Umsatzsteigerung um mehr als das Dreifache übertreffen. Gute 600 Mio Potenzial waren nach den 3,5 Tagen identifiziert und auch mit Massnahmen hinterlegt. Würde auch nur die Hälfte realisiert, wäre das sensationell, und mit herkömmlichen Methoden undenkbar. Simultan werden viele weitere Kennzahlen dadurch so enorm verbessert, dass die GL von „revolutionär“ sprach.
 
Durch die Unternehmens-Kultur ging auf oberster Ebene ein Aufbruchs-Ruck, der alle Kriterien für Nachhaltigkeit erfüllt, denn die Lösungen wurden gemeinsam mit Maximal-Konsens gefunden.
Das freut uns, obwohl uns solche Ergebnisse nach viel mehr als 500 Anwendungen nicht mehr wirklich überraschen. Aber es verstärkt einmal mehr unseren ohnehin grossen Optimismus: Lösungen sind möglich – aber nur mit neuen Methoden!

2
Einen Kommentar schreiben

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Fredmund MalikHeiko Saeger Letzte Kommentartoren

Diese Seite verwendet Akismet, um SPAM zu vermeiden. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Ihre Kommentar-Daten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Heiko Saeger
Gast
Heiko Saeger

Gratulation, lieber Herr Malik! Ihr Blog macht die Situation und die Gefahren mehr als deutlich. Zudem wird hier das richtige Feedback erzeugt und eine wirksame Grundstrategie empfohlen. M.E. steht die gesamte Welt vor einer „grossen Transformation“. Das akuelle schulden- und zinsbasierte „Finanzsystem“ ist so nicht weiter lebensfähig. DIE TRANSFORMATION MUSS ZÜGIG AUF DER NORMATIVEN EBENE DES WIRTSCHAFTSSYSTEMES RICHTIG/SYSTEMISCH ERFOLGEN. GGFS. MUSS DIESE EBENE WELTEIT GESCHAFFEN WERDEN. Alles andere steuert auf ein tiefes Tal der Tränen zu! Die Transformation kann in verschiedenen Szenarien erfolgen. Ich halte sogar Kriege für möglich. Dies braucht doch alles nicht zu sein. Herr Malik, Sie als… Weiterlesen »