Inflation wird immer unwahrscheinlicher

/, Deflation, Finanzmärkte, Management, Neue Lösungen/Inflation wird immer unwahrscheinlicher

Inflation wird immer unwahrscheinlicher
Sparprogramme fast überall, gleichzeitig steigende Schuldenlast, Angst, neue Frugalität u. v. m. sind deflationär, nicht inflationär. Die Erhöhung der Bankreserven ist deflationär, und auch die vielen neuen Regulierungen im Finanzsystem sind deflationär.
Der Staat „druckt kein Geld“, sondern er macht Schulden. Könnte er Geld drucken, würde man nicht über neue Finanzierungen verhandeln müssen, denn dann könnte man ja Geld drucken.

By |2011-07-25T21:48:02+00:00Juli 25th, 2011|Allgemein, Deflation, Finanzmärkte, Management, Neue Lösungen|6 Comments

6
Leave a Reply

avatar
3 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
F. MalikRoman SchiesserFredmund MalikKantnerHeike T. Recent comment authors

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Heike T.
Gast
Heike T.

Ja, Herr Malik, so ist es und 99% schwafeln von Inflation, dass das Geld morgen nichts mehr „wert“ ist, dass es ungedeckt sei, deshalb besser mit Gold gedeckt sein müßte, dass der Staat es wie verrückt druckt, die Frage ist nur, wie es in Umlauf kommt, vielleicht mit dem Hubschrauber?? Man kann diesen Blödsinn nicht mehr hören und man redet sich auch im Freundes- und Bekanntenkreis den Mund fusselig.
Aber wie heißt es so schön? „Jeder stirbt für sich allein“!
freundl. Gruß Heike T.

Kantner
Gast
Kantner

Ich habe als 12-jähriger die ersten Aktien gekauft. Das brachte mich früh mit „Wirtschaft“ in Verbindung. Als Laie habe ich mich allerdings abseits von Mainstreamhypes entwickelt (z. B. Neue Markt Absenz, keine Derivate). Neben Wirtschaftswissen aus der Hochschule fand ich die Ränder interessanter. Über die Arbeit kam ich z. B. an Vortrags-Unterlagen aus St. Gallen. Dann hörte ich Sie auf einem Kongress in Karlsruhe und kam deshalb zu Ihrem Blog. Das Buch Strategie fand ich eine schöne Zusammenfassung und natürlich Erweiterung von vielem, was ich mir ohne klare Worte lange durch den Kopf ging. Sie haben die Sprache gefunden. Dankeschön.… Read more »

Roman Schiesser
Gast
Roman Schiesser

Sehr geehrter Herr Prof. Malik! Eis vorweg: ich bin Inflationist. Mit meiner infaltionären Einstellung bin ich seit 2006 im Grossen und Ganzen sehr gut gefahren. Ich bilden mir ein, dass ich Ihren Argumenten sehr gut folgen kann. So wie ich Sie verstanden habe, sollte man jetzt unbedingt Cash-Bestände einfach liegen lassen, bis die Deflation „ausgeheilt“ ist. Deflation kann jedoch auch Staatsbankrott bedeuten, tuts ja auch schon. Ein Staatsbankrott bedeutet unter Umständen auch Verlust des Geldes. Eine Bekannte von mir hat bei der Argentinienkrise praktisch über Nacht 100 000 Dollar, die auf dem Bankkonto ware, verloren. Das war auch Deflation wegen… Read more »