Was bedeuten die Unruhen in GR für meine Tools?

/, Neue Ordnung, Neue Tools, Neue Welt, Neues Funktionieren, Staatsbankrott/Was bedeuten die Unruhen in GR für meine Tools?

Was bedeuten die Unruhen in GR für meine Tools?

Von überall her bekomme ich ähnliche Fragen. Griechenland wehrt sich gegen die Strangulation durch die Old World-Denkweisen und -Massnahmen. Gerade weil bereits so viel Tragik und Zerstörung mit der bisherigen Entwicklung verbunden ist, sind die Unruhen hervorragend dafür, dass man sich mit meinen neuen Tools befasst. Sie werden erkannt als die einzigen Lösungen für die heutigen Herausforderungen. An den Verhandlungen beteiligte Personen verwenden dafür vielsagende Sprachbilder. Unter anderem sprechen sie von ultimativen Rettungsringen, von der „Arche Noah“ und von magischen Kräften … Noch immer kann in Griechenland etwas passieren, was zu Verzögerungen oder auch zur Verhinderung der Anwendung meiner Tools führt. Dessen ungeachtet wird es auch nach einem Staatsbankrott in Griechenland weitergehen. Auch dann werden meine Tools die einzigen und besten sein.

6
Einen Kommentar schreiben

avatar
3 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
Georges PequitoJürgen ClasenF. MalikBlum Letzte Kommentartoren

Diese Seite verwendet Akismet, um SPAM zu vermeiden. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Ihre Kommentar-Daten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Blum
Gast
Blum

Wer routiniert über viele Jahre hinweg etwas falsch gemacht hat, tut sich schwer mit einer Verhaltensänderung. Es braucht Leidensdruck. Selbstinduziert (ich leide unter den Fehlern) oder fremdinduziert (So geht es nicht weiter). GR hat nun das eine intern zu spüren, die EU verspielt schon lange ihre Glaubwürdigkeit durch fehlende Konsequenz. Der Druck von außen ist im Zweifel immer zu gering gewesen, beginnend mit dem Beitritt zum Euro. Sucht ist eine Gewohnheit, die durch eigenen Entschluss bekämpft werden kann. Dazu bedarf es einem Leidensdruck. Und dieser entfesselt Kräfte, die man vorher kaum glauben konnte. GR hat viele solche Süchte und falsche… Weiterlesen »

Jürgen Clasen
Gast
Jürgen Clasen

„Die Griechen werden eine Liste von Reformen erhalten, die zu einem bestimmten Datum vom Parlament abgesegnet werden müssen“. Das Geld werde freigegeben, nach Parlamentsvotum. Nun, das werden sie dann wohl oder übel. Natürlich mit dem Hintergedanken, das gerade in diesem Land nichts so heiß gegessen wird, wie es gekocht wurde. Realistischer Weise muss man sehen, das es eine Menge Kräfte gibt, die an den Verhältnissen verdienen und andere wollen die Strangulierung, weil sie als Politiker davon profitieren. Tsypras hält nichts von Ihren Tools. Es könnte einfach besser werden und was soll der dann da noch versprechen? Die Reeder sind von… Weiterlesen »

Georges Pequito
Gast
Georges Pequito

Man braucht gute Bergsteiger auch in den Pyrenäen mit direttissima approach!