Meine Lösungen für die Deflation

Meine Lösungen für die Deflation

Meine Lösungen für die Defla

Ökonomische Lösungen gibt es für die Deflation nicht. Sie läuft an ihr Ende bis die Folgen der Schuldenliquidierung ausgestanden sind. Die Wirtschaft kommt zum Erliegen, die soziale Kernschmelze ist hochwahrscheinlich.

Aber es gibt zum ersten Mal andere Lösungen, nämlich Organisationen, die doppelt so gut funktionieren mit dem halben Geld. Damit können die Zinsen bezahlt und die Schulden getilgt werden. In den meisten Organisationen gibt es enorme Produktivitätsreserven. Mit unseren Methoden können wir diese heben.

avatar
4 Kommentar Themen
12 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
10 Kommentatoren
Heike T.Helmut L.M.W.Franz WeberRolf Hunziker Letzte Kommentartoren

Diese Seite verwendet Akismet, um SPAM zu vermeiden. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Ihre Kommentar-Daten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
einStudent
Gast
einStudent

Inhalt = 0%, Werbung = 100%
Was ist denn das bitte für ein Blogeintrag?

Florian D.
Gast
Florian D.

Ich bin selber Wirtschaftsstudent aus Wien und verstehe den Unmut dieses Kollegen, bei mir würde es aber in der Frage münden: Was würden Sie einem jungen Wirtschaftsstudenten empfehlen, der sich für diese interessante Zeit das nötige Wissen aneignen möchte, um dieses Deflationsszenerio zu verstehen und vielleicht sogar auch zu erkennen? Ihre Produkte im Shop sind ja für Studenten eher nicht so günstig.
Würden Sie vielleicht sogar sagen, dass das allgemeine betriebswirtschaftliche oder volkswirtschaftliche Wirtschaftsstudium veraltet ist? Denn hier wird uns faktisch gelehrt, dass eine Deflation mit allen Mitteln zu verhindern ist und deshalb schlicht nicht eintreten wird!

Fredmund Malik
Admin

Manche sehen im Neuen nur das Alte. Viele können auch nicht zwischen Werbung und Information unterscheiden. Und manche wollen auch gar nicht wissen, dass es neue Lösungen gibt und braucht, weil die herkömmlichen immer schneller unwirksam werden.
Aber jeder kann entscheiden, sich selbst mit Neuem zu befassen.

Ralph Keller
Gast

Grüezi Herr Prof. Malik
Welche Auswirkungen wird die Deflation auf unsere beruflichen Vorsorge-Einrichtungen (BVG und Säule 3a) haben?
Herzliche Grüsse!
Ralph Keller

Rolf Hunziker
Gast
Rolf Hunziker

Sehr geehrter Herr Malik
Politik und Notenbanken bestimmen die Bedingungen unseres Wirtschaftsleben. Finden Sie nicht, dass genau da Ihre Ideen und Systeme greifen müssten ? Und wie sollte das möglich sein ? Dort sieht man ja nur Opportunitäten und Flickbaustellen.
Und was passiert eigentlich zuletzt mit den gewaltigen und immer weiter steigenden Staatsschulden, die nie und nimmer zurückgezahlt werden können ?

Franz Weber
Gast
Franz Weber

Sehr geehrter Herr Malik, seit einiger Zeit verfolge ich mit Interesse Ihren blog. Im Jahr 2009 und 2010 haben Sie des öfteren geschrieben, dass der Dollar steigen werde. Grund dafür sei die hohe Verschuldung der USA. Die Verschuldung der USA ist tatsächlich hoch, wie aber erklären Sie sich nun, dass der Dollar auf dem Allzeittief von 68 steht? Der Dow Jones steht ebenfalls bei weitem nicht bei 3000 Zählern, so wie Sie das auch prophezeit haben, sondern weit über 10’000er Marke. Kann es sein, dass Ihre Voraussagen gleich falsch sind wie die von anderen Hellsehern? Schwarze Schwäne lassen sich vielleicht… Weiterlesen »