15 02, 2014

Wenn Grenzen keine sind …

Von |2014-02-15T14:15:06+01:0015.02.2014|Allgemein, Finanzmärkte, Neue Lösungen, Neue Ordnung, Neue Tools, Neue Welt|6 Kommentare

Gestern ist mein neues Buch in den Handel gekommen. Es hat den Titel Wenn Grenzen keine sind: Management und Bergsteigen. Ich freue mich, wenn es auch die Blog-LeserInnen interessiert. Es handelt davon, dass die meisten Menschen viel zu früh und vorschnell Grenzen,  an die sie stossen, als endgültig hinnehmen. Es ist ein Plädoyer, Grenzen nie dort zu akzeptieren, wo man [...]

8 02, 2014

Das grosse Täuschungspotenzial von Bearmarket-Rallies

Von |2014-02-08T13:40:46+01:0008.02.2014|Deflation, Finanzmärkte, Komplexität|18 Kommentare

Für die Schärfung seiner Urteilskraft sollte man ein bisschen etwas wissen über die ungeheure Täuschungskraft von früheren Bearmarkets: Nach dem Crash im Oktober 1929 von 400 Punkten DJ auf 200 Punkte gab es bis April 1930 eine Erholung auf 300 Punkte. Danach folgte bis 1932 der grosse Absturz bis auf 40 Punkte. Aber dieser war nicht geradlinig, sondern unterbrochen von [...]

24 01, 2014

Letzte Bastion gegen die Deflation knickt ein – Aktienmärkte

Von |2014-01-24T20:24:23+01:0024.01.2014|Allgemein, Deflation, Finanzmärkte, Ökonomie|58 Kommentare

Im Posting am vergangenen Sonntag Abend (19.1.) warnte ich vor der Gefährlichkeit der Konstellation an den Aktienmärkten, die sich herausgebildet hatte, und dass sich daraus bereits innerhalb weniger Tage Kursstürze ereignen können. Seit gestern sind diese im Gange ... Ob und wie weit die Aktien sich nochmals nach oben bewegen werden, ist derzeit schwer zu sagen. Ausschliessen will ich es [...]

13 11, 2013

Deflation wird sichtbar – Ist Europa vor dem Aufschwung?

Von |2013-11-13T07:56:33+01:0013.11.2013|Deflation, Finanzmärkte, Gläubigerverzicht, Notenbanken, Wirtschaft|43 Kommentare

Definitiv Nein. Selbst in der EZB und einigen anderen Inflationisten-Kreisen beginnt man die Deflation zu sehen, aber man versteht sie noch nicht. Noch glaubt man, diese mit ökonomischen Mitteln aufhalten und drehen zu können. Das ist ein Irrtum - und nicht nur ein ökonomischer, sondern auch ein politischer und sozialer Irrtum. Einige unserer Poster haben Medien-Links geschickt - z. B. [...]

30 10, 2013

Prof. Heinsohn zum Stand der Deflation

Von |2013-10-30T10:02:50+01:0030.10.2013|Deflation, Finanzmärkte, Inflation, Notenbanken, Ökonomie|88 Kommentare

Soeben hat Herr Heinsohn freundlicherweise für uns seine aktuelle Position über den Stand der Deflation zu Papier gebracht. Siehe rechte Randspalte oder hier. Dafür danke ich ihm sehr herzlich. Sobald die Aktienkurse zurückgehen, was ich erwarte (siehe Blog), dann werden auch diese zur Verstärkung der Deflation beitragen.

21 10, 2013

Start der dritten Phase des grossen Bearmarkets?

Von |2013-10-21T10:45:03+02:0021.10.2013|Deflation, Finanzmärkte, Krise|74 Kommentare

Wann beginnt die grosse Talfahrt auch an den Börsen? Es ist gut möglich, dass es noch diese Woche so weit sein wird. Prof. Heinsohn hat in seinem jüngsten Beitrag (siehe Seitenspalte rechts) dargelegt, dass die Deflation seit Langem in Gange ist, und dass nur noch die Aktienbörsen gestiegen sind. Die Aktienbörsen werden aber dem allgemeinen Abwärtstrend folgen - und es [...]

14 09, 2013

Prof. Heinsohns Kompakt-Seminar für Einblick und Durchblick

Von |2013-09-14T11:04:42+02:0014.09.2013|Deflation, Finanzmärkte, Notenbanken, Ökonomie, Politik, Staatsbankrott|18 Kommentare

Allen LeserInnen empfehle ich eindringlich, Prof. Heinsohns jüngste Beiträge gründlich zu studieren. Sie sind ein hocheffektives Kompakt-Seminar für Überblick und Einblick. Und danach werden Sie endlich den Durchblick haben und mehr von Wirtschaft und der aktuellen Lage verstehen als fast jede/r andere. Prof. Heinsohn antwortet jeweils beeindruckend kurz und klar verglichen mit Ökonomen-Texten im allgemeinen. Einfach ist die Sache nicht, [...]

6 09, 2013

Prof. Heinsohn über die Geldschöpfung der Geschäftsbanken

Von |2013-09-06T20:35:22+02:0006.09.2013|Allgemein, Deflation, Finanzmärkte, Notenbanken|0 Kommentare

Herr Sopper hat in seinem Posting Prof. Heinsohn nach dessen Auffassung zur Geldschöpfung durch die Geschäftsbanken gefragt. Herr Heinsohns Antwort ist in der rechten Randspalte oder direkt hier zu finden. Einmal mehr eine wunderschöne, glasklare eigentumstheoretische Darstellung eines für die meisten unverständlichen Vorgangs, für die ich Gunnar Heinsohn im Namen der Blogger herzlich danke.

Weitere Beiträge laden