Notenbanken

Home/Notenbanken
6 09, 2013

Prof. Heinsohn über die Geldschöpfung der Geschäftsbanken

Von |2013-09-06T20:35:22+02:0006.09.2013|Allgemein, Deflation, Finanzmärkte, Notenbanken|0 Kommentare

Herr Sopper hat in seinem Posting Prof. Heinsohn nach dessen Auffassung zur Geldschöpfung durch die Geschäftsbanken gefragt. Herr Heinsohns Antwort ist in der rechten Randspalte oder direkt hier zu finden. Einmal mehr eine wunderschöne, glasklare eigentumstheoretische Darstellung eines für die meisten unverständlichen Vorgangs, für die ich Gunnar Heinsohn im Namen der Blogger herzlich danke.

22 06, 2013

Ist Bernanke der böse Bube? Wie die Märkte wirklich funktionieren

Von |2013-06-22T08:38:56+02:0022.06.2013|Deflation, Finanzmärkte, Notenbanken|45 Kommentare

Wenn von der vergangenen Woche an die Kurse von Aktien und fast allen weiteren Sachwerten für Jahre endgültig nach unten gehen, dann wird man noch in Jahrzehnten Bernanke die Schuld dafür zuweisen. Der arme Kerl ist aber ganz unschuldig, und dennoch wird man ihn mit Schimpf und Schande aus dem Amt treiben. Vergangene Woche war eine der hervorragenden Gelegenheiten, etwas [...]

4 05, 2013

Letzte Höhenflüge vor dem Absturz oder neuer Bullmarket?

Von |2013-05-04T17:02:08+02:0004.05.2013|Allgemein, Deflation, Finanzmärkte, Inflation, Notenbanken, Ökonomie|43 Kommentare

Es ist typisch, dass am Ende von lange anhaltenden, grossen Trends auch unvorhersehbare Dinge passieren. An den Börsen gehören dazu beispielsweise erratische Kursbewegungen, wie sie bei einigen Aktienindices in den letzten Tagen - besonders gestern - vorgekommen sind. Dann steht man vor der Schlüsselfrage: Sind das nun die letzten Aufbäumungen der Aufwärtskorrektur vor dem Absturz? Oder sind es Anzeichen dafür, [...]

16 03, 2013

Zugriff auf Sparguthaben zur Rettung von Zypern

Von |2013-03-16T13:53:06+01:0016.03.2013|Deflation, Gläubigerverzicht, Notenbanken, Politik, Wirtschaft|21 Kommentare

Nun passiert, was ich oft im Blog dargelegt habe: Das "heilige" Prinzip, dass Sparguthaben sicher sind, wird gebrochen. Sparer müssen Abgabe zahlen, bekommen also ihr Geld, das sie auf der Bank sicher wähnten, nicht zur Gänze zurück. Rund 10% sollen sie für Guthaben von mehr als 100'000 als Abgabe (=Sondersteuer) für die Rettung Zyperns bezahlen. Bei Guthaben von unter 100'000 [...]

27 10, 2012

Kurz-Wiederholungskurs: Was ist Deflation? Und was ist die Lösung?

Von |2012-10-27T16:03:06+02:0027.10.2012|Allgemein, Deflation, Inflation, Neue Tools, Neue Welt, Neues Funktionieren, Notenbanken, Ökonomie|51 Kommentare

In einem interessanten Posting von heute stellt Frau Schmid sinngemäss die Frage, was die Challenge sei: Inflation oder Deflation. Dies ist meine erweiterte Antwort darauf: Die Challenge ist die Deflation! Deflation ist ein Asset-Phänomen, dabei geht es also um Sachgüter, im Unterschied zu Konsumgütern. Sachgüter sind Aktien, Rohstoffe, Edelmetalle, Immobilien, Unternehmen etc. So gut wie alle Sachgüter sind zwar gekauft, [...]

5 08, 2012

Heinsohn Antworten in meinem Blog

Von |2012-08-05T16:41:25+02:0005.08.2012|Allgemein, Deflation, Finanzmärkte, Gläubigerverzicht, Inflation, Krise, Neue Lösungen, Notenbanken, Ökonomie, Staatsbankrott, Wirtschaft|51 Kommentare

Ich habe Prof. Gunnar Heinsohn eingeladen, auf direkte Fragen zu seiner Eigentumsökonomik, sowie auf Kritik und Angriffe, insoweit ihm dies relevant erscheint, direkt zu antworten. Seine Antworten finden Sie jeweils in der 3. Überschrift der rechten Blogspalte. Ich danke Herrn Kollege Heinsohn herzlich für seine Beiträge. Wie wichtig seine Theorie heute ist, und wie weit die Mainstream-Ökonomie von einem angemessenen [...]

8 03, 2012

Hans-Ulrich Jörges im Stern über das Ende der Krise

Von |2012-03-08T00:38:24+01:0008.03.2012|Allgemein, Finanzmärkte, Krise, Neue Lösungen, Neue Ordnung, Notenbanken|14 Kommentare

Über seine Kolumne im 10/2012 Stern könnte sich Hans-Ulrich Jörges schon bald ärgern. Denn noch stärker, entschlossener und mit mehr Überzeugtheit kann man Entwarnung zur Krise kaum geben.   Regierungen und Notenbanken lobt er in den Himmel, die würgende Eurokrise sei vorüber, meint er; die Kapitalmärkte seien stabilisiert, Europa gehe gestärkt und geschlossenener als zuvor aus der Vertrauenskrise hervor. Draghi [...]

26 02, 2012

Ertrinkt Deutschland in Geld oder versinkt es in Schulden?

Von |2012-02-26T16:48:40+01:0026.02.2012|Deflation, Finanzmärkte, Inflation, Notenbanken, Wirtschaft|37 Kommentare

Auf dem Titelblatt der "Welt am Sonntag" steht, Europa ertrinke in Geld. Kommentiert wird die EZB-Politik. Und im zweiten Block derselben Ausgabe wird "Die grosse Geldschwemme" im Detail erläutert. Selten habe ich mehr ökonomische Irrtümer auf einmal gesehen, als in dieser Sonntagsausgabe. Kein Wunder, dass die Wirtschaft so unverstanden bleibt. Europa ertrinkt nicht in Geld, sondern wenn man so weitermacht, [...]

Weitere Beiträge laden