Schulden

/Tag: Schulden
27 02, 2013

Deflation auf holländisch: SNS Bank-Gläubiger verlieren ihre Guthaben

Von |2013-02-27T07:18:13+02:0027.02.2013|Bankrott, Deflation, Gläubigerverzicht, Staatsbankrott|22 Kommentare

In den Niederlanden passiert nun Deflation pur, so wie wir es rund um den Globus in den kommenden Jahren erleben werden, und so wie ich es im Blog dutzendfach beschrieben habe. Die Regierung erklärt die SNS-Bank Anleihen als wertlos. Damit müssen also die Gläubiger ihre Forderungen abschreiben. Puff ... da ist nichts mehr. Da war schon lange kein Geld mehr, [...]

16 02, 2013

Programmierte Schocks – nicht nur im Gold

Von |2013-02-16T12:22:14+02:0016.02.2013|Allgemein, Finanzmärkte|16 Kommentare

Gold nimmt genau denjenigen Verlauf, den ich von Anfang an in diesem Blog vorhersagte: Gold sinkt! - Das wollten nur Wenige für möglich halten oder glauben. Mit Herrn Soros hat das nur wenig zu tun. Vielleicht gibt es jetzt ein kurzes Erholungsfeuerwerk, aber das würde nichts Grundlegendes ändern. Weitere Schocks sind programmiert. Dazu verweise ich nachdrücklich nochmals auf den Eintrag vom [...]

5 08, 2012

Heinsohn Antworten in meinem Blog

Von |2012-08-05T16:41:25+02:0005.08.2012|Allgemein, Deflation, Finanzmärkte, Gläubigerverzicht, Inflation, Krise, Neue Lösungen, Notenbanken, Ökonomie, Staatsbankrott, Wirtschaft|51 Kommentare

Ich habe Prof. Gunnar Heinsohn eingeladen, auf direkte Fragen zu seiner Eigentumsökonomik, sowie auf Kritik und Angriffe, insoweit ihm dies relevant erscheint, direkt zu antworten. Seine Antworten finden Sie jeweils in der 3. Überschrift der rechten Blogspalte. Ich danke Herrn Kollege Heinsohn herzlich für seine Beiträge. Wie wichtig seine Theorie heute ist, und wie weit die Mainstream-Ökonomie von einem angemessenen [...]

14 07, 2012

Mit Deflation wird alles sonnenklar

Von |2012-07-14T09:41:55+02:0014.07.2012|Deflation, Gläubigerverzicht|79 Kommentare

Die gesamte herkömmliche Ökonomen-Denkweise ist unbrauchbar für die Erklärung der Wirtschaftslage. Sobald man im Kopf aber auf Deflation umstellt, wird alles sonnenklar. Dies steht bereits x-mal hier im Blog. Was ist Deflation? Deflation ist die Vernichtung aller Schulden durch Gläubigerenteignung. Für den Ablauf dieses Prozesses gibt es verschiedene Möglichkeiten, die auch alle zugleich vonstatten gehen können. Alle Wege enden am [...]

27 05, 2012

Punkt für Punkt tritt ein, was ich seit langem gesagt habe …

Von |2012-05-27T10:48:12+02:0027.05.2012|Deflation, Finanzmärkte, Krise, Neue Lösungen, Neue Tools, Ökonomie, Staatsbankrott|94 Kommentare

Schritt für Schritt tritt alles ein, was ich geschrieben habe, und was ich vor Tausenden von Tagungs- und Seminarteilnehmern auf deren Fragen hin geantwortet habe. Mit Freude erfüllt mich das keineswegs, wohl aber bin ich Stolz auf unsere Tools, mit denen wir das Desaster zuverlässig früh genug entdecken konnten. Lesen Sie dazu auch meine Antwort an Herrn Ludwig. Zum Glück [...]

26 05, 2012

Zur Orientierungskraft von Ratings

Von |2012-05-26T08:08:03+02:0026.05.2012|Deflation, Rating Agenturen, Spanien, Wirtschaft|4 Kommentare

Die spanische Bankia braucht umgehend 19 Mia und die S&P Ratingagentur , so Der Spiegel online, "reagiert umgehend mit einer Herabstufung des Geldhauses" ... Beeindruckend, wie schnell die doch reagieren. War denn letzte Woche und vorletzte, oder vor einem Monat die Bankia nicht genauso verschuldet wie heute? Ratings werden zwar viel zitiert, aber Wert haben sie kaum, denn sie erzählen [...]

19 05, 2012

Flucht ins Bargeld

Von |2012-05-19T00:14:16+02:0019.05.2012|Deflation, Management, Ökonomie|22 Kommentare

Schon als ich in den ersten Blog-Einträgen die Meinung vertrat, dass Bargeld in der heutigen Situation das knappste "Gut" werde, hatten viele Leser grosse Mühe, diesem Gedanken zu folgen. Diese Auffassung steht seit Jahren in meinen Publikationen und in vielen Interviews. In Griechenland, aber auch in Spanien, ist es damit nun so weit, dass die Medien bereits darüber schreiben. Es [...]

28 04, 2012

Ist die Krise zurück? Sinn, Unsinn, Lösungen

Von |2012-04-28T09:43:40+02:0028.04.2012|Deflation, Finanzmärkte, Gläubigerverzicht, Inflation, Management, Neue Lösungen, Neue Tools, Organisationen|9 Kommentare

Die Krise sei zurück, titelt heute "Der Spiegel Online". Sie ist nicht "zurück", sondern die Krise war nie vorbei. Meine Blog-LeserInnen wissen, dass ich von dieser Meinung nie Abstriche oder Relativierungen gemacht habe. Und die Krise wird, wenn weiterhin herkömmliche, schon längst nicht mehr passende Ökonomie angewandt wird, noch lange dauern und in das soziale Desaster führen, das ich oft [...]

10 03, 2012

Griechenland: Staatsbankrott? Was sonst!

Von |2012-03-10T13:02:03+02:0010.03.2012|Allgemein, Deflation, Gläubigerverzicht, Staatsbankrott|41 Kommentare

Man bemüht sich sehr, den angeblichen Gläubigerverzicht optisch als die Rettung Griechenlands vor dem Staatsbankrott zu positionieren. In Wahrheit ist (!) das eine der Formen des Staatsbankrottes, die man in der Wirtschaft je nach Land verschieden bezeichnet, z. B. als Vergleich, Ausgleich oder in den USA als Restrukturierung gemäss Chapter 11 des dortigen Insolvenzrechtes. Bezeichnenderweise werden diese Verfahren daher vor [...]

26 02, 2012

Ertrinkt Deutschland in Geld oder versinkt es in Schulden?

Von |2012-02-26T16:48:40+02:0026.02.2012|Deflation, Finanzmärkte, Inflation, Notenbanken, Wirtschaft|37 Kommentare

Auf dem Titelblatt der "Welt am Sonntag" steht, Europa ertrinke in Geld. Kommentiert wird die EZB-Politik. Und im zweiten Block derselben Ausgabe wird "Die grosse Geldschwemme" im Detail erläutert. Selten habe ich mehr ökonomische Irrtümer auf einmal gesehen, als in dieser Sonntagsausgabe. Kein Wunder, dass die Wirtschaft so unverstanden bleibt. Europa ertrinkt nicht in Geld, sondern wenn man so weitermacht, [...]

Weitere Beiträge laden
This website uses cookies and third party services. Please read our disclaimer and privacy policy. Ok